Roadie (MOSH)


 

Marcus "Mosh" Götte war durch und durch Metaller der ersten Stunde. Geboren am 15.11.1965 in Düsseldorf war er ein echtes Düsseldorfer Original. Durch seine Liebe zur Musik der härteren Gangart war er in den 80ern bereits bei einem Security-Unternehmen tätig, wodurch er unzählige Konzerte backstage miterleben und so manchen "Star" kennenlernen konnte. Wer kann schon von sich behaupten, mit James Hetfield einen über den Durst getrunken zu haben? Mosh konnte es ....

Mosh kannte Johannes "Cheesy" Nieswandt und half daher auch bei SHOTGUN mit, wenn die Anlage mal wieder zu einem Auftritt transportiert werden musste. In dieser Zeit lernte er auch Wolfgang "Wolle" Haitz (Prein) und war seitdem mit ihm befreundet. Er selbst spielte auch Schlagzeug und kümmerte sich fortan um den Aufbau von Wolles Set. Es war ein ungeschriebenes Gesetz, dass Wolle nach dem Auftritt auf keinen Fall sein Set selbst abbauen durfte. Mosh war zur Stelle und erledigte das für ihn. Nach dem Wechsel von SHOTGUN zu INSANIA wurde Mosh nicht wegzudenkender Roadie und Freund der Band.

Er selbst war als Sänger mit einigen Kumpels unter dem Bandnamen AGRO („Asis Go Rock“) aktiv, deren Markenzeichen Hyper-Speed-Highlights wie "Teppich On The Wall" oder "Pizza Of Pain" waren, die nie länger als 20 bis 30 Sekunden dauerten. Mosh kam als Special Guest bei der einmaligen Reunion-Show der Chapter II-Besetzung von INSANIA im Dortmunder Valhalla am 09.02.1996 auf die Bühne und präsentierte dort mit Unterstützung der Band die beiden oben genannten Songs. Das Publikum stand Kopf und RANDALICA konnten einpacken ... :-) !!
Hier zu hören:

 


Leider verstarb Mosh am 11.06.2012 viel zu früh mit 46 Jahren.

Wir werden ihn nie vergessen und immer an ihn denken!

R.I.P. (Rock In Peace), Mosh!!!


Fotos mit MOSH | Videos mit MOSH


Stammbaum << | >> Gastkommentare

Fotos

Mehr Fotos


Videos

Get the Flash Player to see this player.
Get the Flash Player to see this player.

mehr Videos